TOP 10 der oberflächennahen Geothermie

Das Zentrum für berufliche Bildung und Weiterbildung mit rund 55.900 m² Grundfläche wurde in der Duisburger Innenstadt errichtet. In dem Neubau werden auf einzigartige Weise drei bereits am Standort Duisburg ansässige Berufsschulen für insgesamt mehr als 5.000 Schüler vereint. Im Zentralen Bereich des Gebäudekomplexes sind eine Aula, die Mensa und eine 4-Feld-Sporthalle mit Besuchertribüne integriert. Zur Beheizung des Gebäudes wird eine Geothermieanlage genutzt. Das Sondenfeld besteht aus 180 Bohrungen, die sich zum großen Teil unter der Bodenplatte befinden. Dabei wurden im Vorfeld an zwei Bohrungen Thermal Response Tests durchgeführt. Der Gebäudekomplex wird voraussichtlich im Herbst 2011 eröffnet.

Baujahr2011
Heizleistung1476 kW
Kühlleistung1030 kW
Anzahl der Bohrungen180
maximale Tiefe130 m
Gesamtbohrmeter21600 m
Materialien
  • Erdwärmesonden: Frank/PE 100 RC 32 mm
  • Verfüll-Baustoffe: ThermoCem Plus
  • Wärmepumpen: 3 Spezialanfertigungen von Viessmann/KWT

Planer Geothermie

geoENERGIE Konzept

Am St. Niclas Schacht 13
09599 Freiberg

Telefon: +49 3731 79878 0
Fax: +49 3731 79878 29
info@geoenergie-konzept.de
www.geoenergie-konzept.de

Sonstige beteiligte Firmen

  • Bauherr: Stadt Duisburg, Am Burgplatz 19, 47049 Duisburg

  • Planer TGA: GOLDBECK Ost GmbH, 02833 Treuen

  • Architekt: Dohle+Lohse Architekten GmbH, 38106 Braunschweig

  • Bohrfirma: BauGrund Süd GmbH, 88410 Bad Wurzach

  • Bohrfirma (Pilotbohrung): Sadurski Erdbohrungen, 33818 Leopoldshöhe

  • Generalübernehmer: GOLDBECK Public Partner GmbH, 33649 Bielefeld

Impressum - Kontakt - Datenschutz - Sponsoring - Pressebereich - Sitemap  | Neubau Zentrum für berufliche Bildung und Weiterbildung. Geothermische Anlage in Duisburg (Nordrhein-Westfalen). Planer Geothermie: geoENERGIE Konzept. | Kreation: 599media GmbH – Kommunikations- und Werbeagentur