Die Bundeswehr wird Regenerativ

Nach Auswertung der Testarbeiten wurden insgesamt 30 Bohrungen á 200 m durchgeführt. Die Anlage wird zum Heizen und Kühlen verwendet.
Durch SFB wurden 28 Bohrungen und die komplette Anbindung der Sonden bis zur Wärmepumpe ausgeführt. Dafür wurden ca. 2000 m Leitungen und drei 10-fach Verteiler verbaut.

Baujahr2010
Heizleistung250 kW
Anzahl der Bohrungen28
maximale Tiefe200 m
Gesamtbohrmeter~5600 m
Materialien
  • Wärmepumpe: Conergy
  • Erdwärmesonden: REHAU Sonden PE-Xa 40 x 3,7
  • Verfüll-Baustoffe: Calidutherm

Bohrfirma

Sven Fischer Bohrtechnik

Robert-Blum-Straße 21
09116 Chemnitz

Telefon: 0371/8579771
Fax: 0371/8579773
www.fischer-bohr.de

Sonstige beteiligte Firmen

  • Bauherr: Staatsbetrieb Sächsische Immobilien- und Baumanagement, Fabrikstraße 48, 02625 Bautzen

  • Planer Geothermie: B.A.C. Bau- und Anlagenconsult Dr. Barleben GmbH, Alexander-Herzen-Straße 9, 01109 Dresden

Bohrarbeiten mit Preventer

Bohrarbeiten mit Preventer

Einbau der PE-Xa Sonde mit Verpressschlauch

Einbau der PE-Xa Sonde mit Verpressschlauch

Impressum - Kontakt - Datenschutz - Sponsoring - Pressebereich - Sitemap  | Renovierung Flugmedizinisches Institut. Geothermische Anlage in Königsbrück (Sachsen). Bohrfirma: Sven Fischer Bohrtechnik. | Kreation: 599media GmbH – Kommunikations- und Werbeagentur