Für das „Null-Energie-Haus“ soll Erdwärme sowohl zur Heizung als auch zur Kühlung genutzt werden. Vom Gebäude war zu Bohrbeginn erst das Kellergeschoss fertig gestellt.

Bauplanungsbedingt stand uns für die Bohrarbeiten nur ein enges Zeitfenster von zwei Wochen zur Verfügung. Wegen der schwierigen und beengten Platzverhältnisse konnten wir höchstens zwei Bohrgeräte gleichzeitig einsetzen. Die hohen Anforderungen an die Logistik und Koordination wurden gemeinsam mit Bauherrn, Bauunternehmer und beteiligten Gewerken so gemeistert, dass alle Arbeiten gemäß Zeitplan ablaufen konnten.

Die Geologie war entsprechend dem Ergebnis der GRT-Probe-Bohrung schwierig. Vor allem die obere Bodenschicht bereitete erhebliche Probleme, da bis ca. 8 m Tiefe komprimierter Bauschutt durchbohrt werden musste. Wegen der Kontaminierungsgefahr aus Altlasten wurde deshalb bis ca. 11 m Tiefe eine Sperrvorrichtung gegen Kontaminierung der darunter liegenden Bodenschichten eingebracht.

Alle Bohrungen wurden bis zur Endteufe von 90 m Tiefe verrohrt.

Baujahr2011
Heizleistung12 kW
Kühlleistung80 kW
Anzahl der Bohrungen13
maximale Tiefe90 m
Gesamtbohrmeter~1170 m
Materialien
  • Wärmepumpe: Vaillant VWS 863/3
  • Erdwärmesonden: Doppel-U-Sonden, WM PE100-RC, PN 16,nach EN 13244 Erdwärmerohr 32 x 30 T 1,25
  • Verfüll-Baustoffe: "ThermoCem light" (Sonden Nr.9 + 10) bzw. "Zeo-Therm" (Sonden-Nr.1 - 8, 11 – 13)

Sonstige beteiligte Firmen

  • GeothermieBohrer, die Erdwärmeprofis, Graf Adolf Platz 15, 40213 Düsseldorf

  • Bauherr: Stadtwerke Konstanz GmbH, Max-Stromeyer-Str. 21-29, 78467 Konstanz

  • Planer Geothermie: aix-o-therm GeoEnergien, Porschestr. 8, 45770 Marl

  • Bohrfirma: TiefBohr NRW GmbH & Co. KG, Porschestr. 6, 41836 Hückelhoven

Impressum - Kontakt - Datenschutz - Sponsoring - Pressebereich - Sitemap  | Neubau Energiewürfel. Geothermische Anlage in Konstanz (Baden-Württemberg). : GeothermieBohrer, die Erdwärmeprofis. | Kreation: 599media GmbH – Kommunikations- und Werbeagentur