Eckernförde

Schleswig-Holstein 2012 (Kleinstädte)

Für Eckernförde sind uns keine Erdwärmeanlagen bekannt.


Eckernförde (dänisch: Egernførde, seltener Ekernførde oder Egernfjord, plattdeutsch: Eckernföör, auch Eckernför, in Angeldänisch: Nysted, Latein: Ekerenforda und Ekelenforda) ist eine über 700 Jahre alte Mittelstadt im Landesteil Schleswig, Bundesland Schleswig-Holstein, etwa 25 Kilometer nordnordwestlich der Landeshauptstadt Kiel. Von 1867 bis 1970 war Eckernförde Kreisstadt des Kreises Eckernförde. Im engeren Sinne findet der Begriff Eckernförde vor Ort auch als Abgrenzungsbegriff zum Stadtteil Borby weiterhin Verwendung.

Quelle: Wikipedia (CC-by-sa-3.0)

Eckernförde

Einwohner Anlagen Leistung Leistung / Anlage Punkte[1]
Erfassungszeitraum: 2012 - 2013
(Schleswig-Holstein 2012)
22.798
 

[1] Die Punktzahl berechnet sich als die im Zeitraum installierte Leistung in kW pro 100.000 Einwohner.


Präsentation

Kindertagesstätte "Sternenfänger" in Wacken

Bivalentes System aus Gas-Absorptions-Wärmepumpe und Gas-Brennwertkessel zum SpitzenausgleichWärmequelle: Beton-SolarEisspeicher (36 m³)6 m² Solarthermieanlage für Warmwasser- und Heizungsunterstützung

weiterlesen

News

Neuer Lehrstuhl für Geothermie an der TU Clausthal

Die neue Stiftungsprofessur "Partnerlehrstuhl Geothermie" an der Technischen Universität Clausthal soll noch im Wintersemester 2010/11 besetzt werden. Dr. Werner Brinker, Vorstandsvorsitzender des Unternehmens EWE, und...

weiterlesen

Impressum - Kontakt - Datenschutz - Sponsoring - Pressebereich - Sitemap  | Die erdwärmeLIGA ist eine Rangliste der bei der Geothermienutzung erfolgreichsten Städte, Kommunen, Landkreise und Bundesländer. | Kreation: 599media GmbH – Werbeagentur Dresden