Leipzig

Platzierung Sachsen 2012 (Großstädte)

2. Platz

Gesamtleistung 116 kW
davon Sole-Wasser-Wärmepumpen 99 kW
davon Wasser-Wasser-Wärmepumpen 17 kW
Gesamtanlagen 9
davon Sole-Wasser-Wärmepumpen 8
davon Wasser-Wasser-Wärmeppumpen 1

Leipzig ist eine kreisfreie Stadt im Freistaat Sachsen. Sie bildet ein Zentrum für Wirtschaft und Handel sowie Verwaltung, Kultur und Verkehr im Süden Ostdeutschlands und Nordwesten Sachsens.

Leipzig gehört zu den sechs Oberzentren Sachsens und ist Sitz des Direktionsbezirkes Leipzig. Leipzig hat etwa so viele Einwohner wie die Landeshauptstadt Dresden und gehört zu den drei größten Städten in Ostdeutschland. Die Stadt bildet gemeinsam mit der benachbarten Großstadt Halle (Saale) einen Ballungsraum, der Teil der Metropolregion Sachsendreieck ist. Leipzig ist des Weiteren ein bedeutender Verkehrsknotenpunkt und eines der wichtigsten Wirtschaftszentren Ostdeutschlands.

Nach Verleihung des Stadtrechts und der Marktprivilegien um das Jahr 1165 entwickelte sich Leipzig bereits während der Deutschen Ostsiedlung zu einem wichtigen Handelszentrum. Leipzigs Tradition als bedeutender Messestandort in Mitteleuropa mit einer der ältesten Messen der Welt geht auf das Jahr 1190 zurück und war eng mit der langjährigen Rolle Leipzigs als internationalem Zentrum des Pelzhandels verknüpft. Deshalb wurde Leipzig am 20.Dezember 1937 in Reichsmessestadt Leipzig offiziell umbenannt. Neben Frankfurt am Main ist die Stadt ein historisches Zentrum des Buchdrucks und -handels. Außerdem befinden sich in Leipzig eine der ältesten Universitäten sowie die ältesten Hochschulen für Handel und Musik Deutschlands.

Leipzig verfügt über eine große musikalische Tradition, die vor allem auf das Wirken Johann Sebastian Bachs und Felix Mendelssohn Bartholdys zurückgeht und sich unter anderem auf die Bedeutung des Gewandhausorchesters und des Thomanerchors stützt.

Im Zuge der Montagsdemonstrationen 1989, die einen entscheidenden Impuls für die Wende in der DDR gaben, wurde Leipzig als Heldenstadt bezeichnet. Die informelle Auszeichnung für den so mutigen wie friedlichen Einsatz vieler Leipziger Bürger einschließlich Kurt Masur im Umfeld der Leipziger Nikolaikirche prägten den Ruf der Stadt nach der Wende und wird beim Stadtmarketing unter dem Slogan „Leipziger Freiheit“ aufgegriffen.

Eine intensive Bautätigkeit wie auch der Immobilienskandal um Jürgen Schneider in den 1990er Jahren betrafen insbesondere die Leipziger Innenstadt, darunter 15 besonders wertvolle und aufwändig restaurierte historische Immobilien wie die Mädlerpassage und Barthels Hof. Bundesweites Aufsehen erweckte auch die Leipziger Kandidatur für die Olympischen Spiele 2012 und in deren Folge aufgekommene Korruptionsvorwürfe.

Quelle: Wikipedia (CC-by-sa-3.0)

Leipzig

Einwohner Anlagen Leistung Leistung / Anlage Punkte[1]
Erfassungszeitraum: 2012 - 2013
(Sachsen 2012)
515.469 9 116 kW 12,93 kW 23
2. Platz
 

[1] Die Punktzahl berechnet sich als die im Zeitraum installierte Leistung in kW pro 100.000 Einwohner.

Verwaltung Leipzig

Martin-Luther-Ring 4–6
04109 Leipzig

www.leipzig.de


Präsentation

Einfeldturnhalle GS Hohnstädt in Grimma

In Hohnstädt entstand der Neubau einer Turnhalle für die Grundschule in Hohnstädt. Die Bohrungen und die komplette Anbindung der Sonden wurden durch SFB ausgeführt. Eine optimale Auslegung der Heizanlage wurde durch den Einsatz...

weiterlesen

News

Richtfest für Sportkomplex

Die Erdwärmeanlage des neuen Sportkomplexes in Neukieritzsch wird von der Sächsischen Energieagentur gefördert.

weiterlesen

Impressum - Kontakt - Datenschutz - Sponsoring - Pressebereich - Sitemap  | Die erdwärmeLIGA ist eine Rangliste der bei der Geothermienutzung erfolgreichsten Städte, Kommunen, Landkreise und Bundesländer. | Kreation: 599media GmbH – Werbeagentur Dresden