Lahn-Dill-Kreis

Platzierung Hessen 2012 (Landkreise)

2. Platz

Gesamtleistung 170 kW
davon Sole-Wasser-Wärmepumpen 81 kW
davon Wasser-Wasser-Wärmepumpen 88 kW
Gesamtanlagen 7
davon Sole-Wasser-Wärmepumpen 6
davon Wasser-Wasser-Wärmeppumpen 1

Lahn-Dill-Kreis ist ein Landkreis in Hessen mit Verwaltungssitz in der Kreisstadt Wetzlar und Nebenstellen in Dillenburg, Herborn und Haiger. Namensgebend für den Landkreis sind die beiden Flüsse Lahn und Dill. In den siebziger Jahren wurde der Kreis bei einer großen Gebietsreform aus der Region Lahn-Dill bzw. dem Lahn-Dill-Gebiet gebildet, zuerst 1977 rund um die Stadt Lahn, nach deren Auflösung ein zweites Mal 1979 endgültig in verkleinerter Form, als neuer Landkreis in Mittelhessen, aus Teilen des Altkreises Wetzlar, dem Dillkreis und Randgemeinden des ehemaligen Landkreises Biedenkopf.

Quelle: Wikipedia (CC-by-sa-3.0)

Lahn-Dill-Kreis

Einwohner Anlagen Leistung Leistung / Anlage Punkte[1]
Erfassungszeitraum: 2012 - 2013
(Hessen 2012)
256.582 7 170 kW 24,23 kW 66
2. Platz
 

Kleinstädte im Lahn-Dill-Kreis

Einwohner Anlagen Leistung Leistung / Anlage Punkte[1]
Dillenburg 23.859 1 88 kW 88,40 kW
3. Haiger 19.534 2 30 kW 15,03 kW 154
Herborn 20.902

Für Herborn stehen noch keine Daten zur Verfügung.

Wetzlar 51.780

Für Wetzlar stehen noch keine Daten zur Verfügung.

 

Quelle: Bundesverband Wärmepumpe e.V.
Anzahl der 2012 vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle geförderte erdgekoppelte Wärmepumpenanlagen.

Erfassungszeitraum: 2012 - 2013

[1] Die Punktzahl berechnet sich als die im Zeitraum installierte Leistung in kW pro 100.000 Einwohner.

Verwaltung Lahn-Dill-Kreis

Karl-Kellner-Ring 51
35576 Wetzlar

www.lahn-dill-kreis.de


Präsentation

Wohngebiet Cityliving xxl (ehemalige Gibbs-Kaserne) in Frankfurt am Main

Im Frankfurter Stadtteil Eckenheim befindet sich die ehemalige Gibbs-Kaserne mit heute nicht mehr genutzten Mannschaftsquartieren aus dem Jahr 1937. Seit 2007 werden in mehreren Bauabschnitten 3 Gebäude energetisch saniert und...

weiterlesen

News

Optimale Nutzung von oberflächennaher Geothermie für Wohnanlagen

108 Wohnungen einer Diakonissen-Wohnanlage in Frankfurt am Main sollen bis Weihnachten 2011 mit Erdwärme beheizt werden.

weiterlesen

Impressum - Kontakt - Datenschutz - Sponsoring - Pressebereich - Sitemap  | Die erdwärmeLIGA ist eine Rangliste der bei der Geothermienutzung erfolgreichsten Städte, Kommunen, Landkreise und Bundesländer. | Kreation: 599media GmbH – Werbeagentur Dresden